Neubau Um- und Fortbildungszentrum in Niederstetten

Baustelle UFZ, Foto: HKR

In den Leitungsphasen 6-7 (Teilleistungen) bzw. 8-9, sind wir in Niederstetten (Baden-Würtemberg) bei der Realisierung des Neubaues des Um- und Fortbildungszentrums tätig.

In einem Auswahlverfahren ausgewählt,  wurden wir von Schätzler Architekten (http://www.schaetzler.net) aus München in Absprache mit der Bauherrschaft (https://www.ufz-ev.de

mit Ausschreibungen/Vergaben, Objektübewachung (Bauleitung) und Objektbetreuung im Sommer 2019 beauftragt.

Wieder ein Projekt bei dem wir als Partnerbüro tätig sind.

Der Neubau des  Um- und Fortbildungszentrum  in Niederstetten wird vom  Bund und Land zu ca. 70 % gefördert und ist eine kluge Investition in die Zukunft des Main-Tauber-Kreises.

Zur Stärkung von beruflichen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten soll das UFZ weiterhin ein wichtiger Magnet in der Region bleiben

und somit den Trend zur Abwanderung von besonders jungen Menschen in die Ballungsgebiete verhindern.

Wir waren von Anfang begeistert, bei diesem Projekt mit dabei zu sein und werden bei der Realisierung des Projektes tatkräftig mithelfen.

 

Neubau Um- und Fortbildungszentrum in Niederstetten (UFZ)


Projektart: Neubau

Bearbeitung: 2019-2021

Fertigstellung geplant: Dez.2021

LPH: Wettbewerb und LPH 1-9 Schätzler Architekten GmbH, Landwehrstraße 37, 80336 München

Beauftragt von Schätzler Architekten für die Bearbeitung:

LPH: 6-7 Teilleistungen, 8-9 durch hofmann keicher ring architekten

Mitarbeiterinnen: Franziska Pop, Cornelia Berninger

Bauherr: Umschulungs- und Fortbildungszentrum Niederstetten e.V.

 

 


Wettbewerbsmodell - Schätzler Architekten GmbH
Visualisierung Wettbewerb - Schätzler Architekten GmbH
Baustelle UFZ, Foto: HKR