Maisel & Friends

Gemeinsam mit der Firma Gebrüder Maisel, einer anerkannten Spezialbrauerei aus Bayreuth, wurde 2012/13 über diverse Planungsschritte und Workshops ein Konzept für eine "Gasthausbrauerei mit Biergarten" im Bereich ihrer "Alten Brauerei" (ein teilweiser denkmalgeschützter, Backsteinbau im Stil der Gründerzeit aus dem Jahr 1870-1910) entwickelt. 

Das Gelände der "Alten Brauerei" befindet sich direkt neben dem aktuellen Stammsitz der Firma Maisel, direkt im Anschluss zur Kulmbacher Str. im Westen und dem Mistelbach im Süden. Das Gelände liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zur Innenstadt und ist fußläufig von dort aus in ca. 5-10 Min. erreichbar.  Im Laufe des letzten Jahrhunderts wurde die "Alte Brauerei" sukzessive ausgelagert und die Flächen, insbesondere vor dem Bestand, als Werkstattbereich und Lagerbereich genutzt.  Die zu beplanenden Bestandsgebäude bestehen aus insgesamt drei aneinander gebauten Gebäudeteilen mit jeweils unterschiedlichen Raum und Geschosshöhen. Die historischen, heterogenem Räumlichkeiten der alten Brauerei mit seinen unzähligen Höhenversprüngen werden heute als Brauereimuseum genutzt.

Ausgangspunkt der Planung war folgende Nutzung in den Geschossen:

EG: stand seit ca. Mitte des 20. Jahrhunderts leer. Anbindung an den Freibereich im Süden.
1.OG: wird u.a. als Brauereimuseum mit Brauereishop genutzt.
2.OG: wird teilweise als Büro und Empfang für das Museum, sowie als Museum genutzt. Große Teilflächen stehen leer, wie z.B. der Gärtankraum.
Anbindung an den Parkplatz im Norden.
DG: Der Gesamte Bereich wird über mehrere Dachgeschosse als Museum genutzt.

Der Entwurf/Das Konzept:
Auf Grundlage des erarbeiteten Raum- und Funktionskonzeptes, sah der Entwurf im Süden einen ca. 40m langen, eingeschossigen Anbau mit einer darüberliegenden, zurückversetzten, aufgeständerten Technikzentrale vor. Der Anbau wird als Terrasse für das 2. OG mitbenutzt. Über die gesamte Länge des Anbaus bildet eine aufgeständerte Holzterrasse, zusammen mit einer darüberliegenden Holz-Glas-Konstruktion, optisch einen Rahmen, welcher die dahinterliegenden Gebäudeteile der Alten Brauereich fasst.
Über die Terrasse gelangt man in den Biergarten, welcher wiederum direkt an die neu geschaffenen Parkplätze angrenzt. Die bis zu 1,40m dicken Backsteinmauern wurden teilweise großflächig zum Anbau hin geöffnet, um Licht in die bis zu 14m tiefen Räume zu leiten und diese Zonen mit dem Anbau zu verbinden. Der gesamte Fußboden des Erdgeschoss wurde tiefer gelegt, damit die Bestandsräume eine angemessene Raumhöhe erhalten. Hierzu waren umfangreiche und aufwendige Unterfangungen der Bestandswände nötig.
Vom Parkplatz bzw. dem Biergarten gelangt man über eine, der Terrasse vorgesetzte Stahlrampe, in das Foyer des Erdgeschosses. Dieser Verteilerraum (Foyer) verbindet durch eine offene Stahltreppe die Geschosse EG bis zum 2. OG. Mittels Aufzug sind diese Ebenen barrierefrei erschlossen.
Die vorhandenen Decken werden im Bereich der neuen Erschließung entfernt und durch eine vom Dach aus, abgehängte Stahlkonstruktion, neu aufgebaut. Das Foyer ist somit Eingangsbereich der Gastrozone, aber auch offene Verbindung zum Museumsbereich und dem Eingang im 2. OG. Herzstück des Erdgeschosses ist das neue Sudhaus, dass sich direkt neben dem Eingang im Anbau befindet. Um das Sudhaus gruppieren sich die neuen Bereiche der Bierschwemme, sowie der Gastrozonen. Eine große Küche mit allen notwendigen Nebenräumen liegt im Ostteil des Erdgeschosses.

Der Entwurf wurde in Eigenregie des Bauherren unter Mithilfe des Architekturbüros Stiefler + Seiler aus Bayreuth realisiert und mit dem Craft-Bier Restaurant"Liebesbier" anfang 2016 feierleich eröffnet.

Planung einer Umbaumaßnahme der Maisel Brauerei in Bayreuth 


Projektart: Umbau
Bearbeitung:
2013 - 2014
Fertigstellung:
2015
Leistungsphasen: 1-4


Eingangsbereich
Vogelperspektive I
Vorderansicht
Vogelperspektive II
Terrasse/Freibereich
Vogelperspektive III
Luftbild